Archiv

Cause the hardest part of this is leaving you...

Tja, heute ist es so weit. Tag X, the one and only "I travel to Paris"-day. Kurzfristig haben sich dann noch nen paar Änderungen ergeben, weil z. B. Mike und Vera nicht mitkommen und plötzlich noch Leute von der KGSE mitfahren. *schulterzuck* Marco und ich sind glaub ich die einzigen, die nicht schon den ganzen Tag rumspringen wie auf Speed. Okay, bei manchen Menschen ist das Dauerzustand, dass sie wie drei Tage Regenwetter aussehen.
Es den 5 Stunden Klausur hab ich heute einfach mal 4 Stunden gemacht. Ich hatte irgendwann echt keinen Bock mehr, mir noch was aus den Fingern zu saugen, wofür denn jetzt genau der Mandelbaum als Symbol stehen könnte. Who cares?! Hat aber trotzdem ganz gut geklappt. Ich hab zum ersten Mal über 1000 Wörter geschrieben, 1200 genau, Premiere in Deutsch.  
WiPo war aufregend wie immer. Spaßig war nur, als Frau Weber am Anfang der Stunde reingestürmt kam und die Leute zusammenpfiff, die immer noch kein Praktikum haben. Das Ende vom Lied war, dass wie uns dann den Rest der zwei Stunden was über die Praktikumserlebnisse unserer WiPo-Lehrerin anhören durften. Ich hab eh mit Yvy gequatscht oder SMS geschrieben, von daher...
Spanisch wurde dann auch spontan verkürzt, weil unsere Spanischlehrerin irgendwann erkannte, dass es eh keinen Zweck hatte, uns noch zu unterrichten. Kerstin schlug irgendwann vor, doch nur Französisch zu reden und dann durften wir irgendwann gehen. ^^ Frau v.d.H. war so fertig... *g*

Äh, oui, à bientôt...

Katja 

 

2 Kommentare 1.3.07 15:29, kommentieren

In einem Taxi nach Paris...

Tja, da bin ich wieder. Wahrscheinlich gezeichnet für den Rest meines Lebens. Es gibt glaubich wirklich nur noch sehr wenige Knochen und Muskeln in meinem Körper, die mir nicht weh tun. Aber das geht den anderen wohl nicht anders. Ich hab's halt einfach nicht drauf, in nem Reisebus zu schlafen und hinterher quicklebendig wieder aufzuwachen. Telekinetische Massage hätte echt was für sich...
Joah, wie soll man Paris beschreiben? Es ist defintiv ne schöne Stadt, auch wenn man Frankreich nicht mag. Aber der Reihe nach:
Nachdem wir also am Freitag morgen um 8 Uhr morgens aus dem Bus wankten, durften wir unsere Zimmer beziehen, hatten danach ne Stunde Pause und dann ging's los zur Stadtführung. Ich war ja ehrlich gesagt nicht ganz so von den Qualitäten unserer Stadtführerin überzeugt und sie hielt uns wohl für etwas beschränkt, aber das war halt Schicksal. Insgesamt hben wir wohl am Freitag Paris zweimal zu Fuß umrundet. Ich weiß schon gar nicht mehr, wo wir überall waren. Bei der Notre Dame hatten wir auf jeden Fall Freizeit. Tanja und ich waren natürlich prompt zu spät am Treffpunkt. Ups... ^^ Aber es haben noch nen paar andere Leute so tolle Aktionen gebracht. Zum Beispiel zu zweit als einzige nicht dieselbe Metro wie wir genommen etc. Freitagabend war ich dann noch mit Katharina abends indisch essen. Chicken Curry ist sooooo toll! Unser Hotel war nämlich im totalen Inder-Viertel. Ich war echt im Himmel. Eigentlich wollte ich noch nach nem grünen Sari gucken, aber bin ich nicht mehr zu gekommen. Verdammt, ich brauch doch noch was für St. Patricks Day. Na ja, ich wollt ja mit Becky nochmal shoppen gehen...
Achso, auf dem Eiffelturm waren wir auch noch. Das Wetter war inzwischen so lecker, dass auf der obersten Plattform der totale Sturm herrschte. So cool! Hinterher waren meine Haare klatschnass und ich sah aus, als hätte man mich aus dem Kanal gezogen, aber ich war nicht allein (Tanja sah auch so aus) und wir hatten Spaß. ^^
Am Samstag folgte dann ne Führung durch den Louvre mit anschließender Freizeit, die Annette, Katharina, Tanja und ich auch noch im Louvre verbracht haben. Iiihh, Kultur. Am genialsten war unsere Aktion um reinzukommen. Bis 18 ist der Louvre nämlich kostenlos und wir waren halt zwei 17jährige und zwei 18jährige. Tja, Annette, die am ältesten von uns aussah, ging dann halt vorneweg und zeigte brav ihren Ausweis. Dann kam Tanja, die in gebrochenem Französisch erklärte, dass sie ja erst 15 wäre und deswegen noch keinen Perso hätte. Sie war meine kleine Schwester, was uns die Frau glaubich grade eben noch abgenommen hat. Ich hab dann auch meinen Ausweis vorgezeigt und dann kam Katharina. Keiner Sprache mächtig außer Deutsch (zumindest für den Augenblick). Ihre Mimik war so unglaublich, als die Kontrolleurin sie auf Französisch zutextete. Dann ging's weiter auf Englisch. Katharinas Gesicht war ein einziges Fragezeichen. Irgendwann ging Annette dann hin und spielte Dolmetscherin und nach nem langen Hin und Her durfte dann auch Katharina umsonst rein. Ich hatte von Anfang an gesagt, dass sowas funktioniert. Hatte ja schon in Helsinki festgestellt, dass verschiedene Sprachen nicht unbedingt nur barrieren darstellen müssen. ^^  Na ja, die ägyptische Abteilung ist richtig toll. Die Ägypter werden wohl mit den Mayas und Incas immer meine Lieblingshochkultur bleiben. ^^ Ist schon beeindruckend, wenn man vor 3000 Jahre alten Steinen steht und die sozusagen noch nicht mal nen Kratzer haben. Außerdem haben wir lustige Fotos gemacht. Die anderen Besucher müssen uns für völlig gestört gehalten haben. *hust*
Danach ging's dann weiter zur Sacre Coeur, die immer noch nen neuen Anstrich braucht. Von da aus durften wir dann zum Hotel zurücklaufen. Eigentlich sollte das ganze nur ne Viertelstunde dauern. Katharina, Tanja, Annette und ich sind ne Stunde durch Paris geirrt. Unterwegs sind wir durch dieses Wahnsinnsviertel gekommen, in dem sich ein Brautgeschäft ans nächste reihte. Tun die Franzosen noch was, außer zu heiraten? In dem Viertel kamen da bei mir echt Zweifel auf. =S
Schließlich waren für genau pünktlich wieder am Hotel, haben uns in Gammelklamotten geschmissen, unsere Sachen eingeladen und dann ging's zurück nach Hause. Joah, das waren meine zwei Tage Paris.
Jetzt werd ich mich dann mal fertig machen, weil wir in ner halben Stunde zum Essen wollen. Italienisch, verträgt mein etwas malträtierter Magen wohl grad besser als Asiatisch...

Katja 

2 Kommentare 4.3.07 17:59, kommentieren

Another day is here and I'm still alive...

Hm, irgendwie ungewohnt. Es ist Viertel nach Zehn und ich habe kein Telefon in der Hand bzw. am Ohr. Irgendwie schade. Dafür gibt's Schwerin morgen live und in Farbe, das ist viiiiiiiiieeeel besser. ^^
Tja, was ansonsten diese Woche so passiert? Nicht wirklich viel. Wir haben Mathe wieder und wie's aussieht, ist meine Mathezensur für den Rest des Jahres gesichert, nächste Woche schreiben wir Chemie und ich hab keinen Plan worüber. Irgendwie seeeehr beruhigend.
Heute haben Franzi und ich unseren Finnlandurlaub gebucht. Nicht, dass es prollig ist, aber wir wohnen in nem 4-Sterne-Hotel. Ich hab erst mal dreimal geblinzelt, aber das war billiger als in dem Summerhostel in dem ich vor zwei Jahren war! 
Ich fahr nach Finnland..... *spontan kleinen freudentanz aufführt*
Heute hatte ich auch zum ersten Mal seit zwei Wochen wieder Fahrstunde. 2 Verletzte und einmal Totalschaden... Nein, so schlimm war's nicht. Einparken hatte ich heute mal irgendwie voll drauf und ansonsten ging's eigentlich auch. Ich beobachte nur zu wenig. Aber gut, daran kann man ja arbeiten. *g*
Mittwoch hatten wir Kugelstoßprüfung in Sport. Ich hatte 9 Punkte in der Technik. ICH! 9 Punkte! Das ganze hat mir ernsthaft Angst gemacht. In der Weite hatte ich dann wieder 2 Punkte, da normalisierte sich das wieder.
Dienstag hab ich mir endlich mein Top für den St. Patricks Day gekauft. Es ist sooooooooo augenkrebsverdächtig grün!!! Jetzt muss ich allerdings mal sehen, ob mein Rock noch dazu passt, oder ob sich knallgrün und dunkelrot seeeeeeehr beißen.

Na gut, ich sollte ausnutzen, dass die Pleasures in Schwerin spielen und mal früher als 0 Uhr ins Bett gehen...

Katja

2 Kommentare 8.3.07 22:34, kommentieren

No one there...

Man, es gibt ja so'n paar Tage, an denen man sich echt nen kleinen Mann im Ohr wünscht. Heute in Chemie war der Wunsch danach schon fast unerträglich. Ich hab die Chemie-Klausur so richtig gepflegt verhaun. -.- Gestern Abend konnte ich diese blöde Verseifungsreaktion noch, heute in der Klausur wusste ich noch nicht mal, wie die Moleküle aussehen mussten, die ich ganz am Anfang in der Reaktion hätte einsetzen müssen. Ein dreifaches Hoch auf Katja den Chemie-Trottel. *knurr*
Wenigstens war der Rest des Tages heute halbwegs erträglich. In Geschichte hatten wir ne tolle Gruppenarbeit, also hab ich die Hälfte der Zeit mit Snorre rumgeblödelt und die andere Hälfte mit Carina und Katharina über die agitatorischen Fähigkeiten von Hitler diskutiert. War eigentlich ganz entspannt. Spanisch hab ich mir dann heute erspart, war immer noch so pissig wegen Chemie, dass ich echt raus aus der Schule musste. Adrenalin abbauen und mit dem Fahrrad nach Hause brettern. Tat ganz gut, besonders, wo das Wetter heute total genial ist.
Heut Nachmittag werd ich dann noch mal Deutsch abtippen und mir schon mal nen bisschen Bio angucken. Das muss ja nicht auch noch so laufen wie Chemie...

Sonnige Grüße

Katja

1 Kommentar 13.3.07 14:57, kommentieren

And time is passing by...

Oh man, langsam werd ich alt... Sind echt schon wieder 9 Tage um? Hilfäh!! Na ja, in drei Wochen werde ich 18, kein Wunder, dass ich da langsam matschig in der Birne werd... ^^
Viiiieeel besser ist, dass morgen Freitag ist und ich eben die letzte Klausur vor den Ferien geschrieben habe. Englisch... Hab zwar relativ viel geschrieben, aber irgendwie war die Klausur komisch. Nen gutes Gefühl hab ich nicht, außer vielleicht bei der Kreativaufgabe, die bei mir irgendwie voll psycho geworden ist...
Wir sollten nen Dialog zwischen nem Soldaten, der aus Vietnam zurückkommt, und seiner Frau schreiben. Meine Frau war voll das Miststück, die hat noch nicht mal die Briefe gelesen, die er ihr geschrieben hat, weil sie es nicht ertragen konnte, die ganze Zeit nur von toten Menschen zu lesen. Na ja, so schlim war sie dann doch nicht, nur ein bisschen naiv und begriffsstutzig halt. John, der Soldat, hatte dann noch nen schönen Zusammenbruch und murmelte die ganze Zeit so Zeug wie "No, mum, no, don't turn off the light, there are monsters under my bed...!" Tja, wie war das, Bücher und Texte spiegeln den Charakter des Schriftstellers wieder?
Tja, ich werd mich dann erst mal an Religion setzen. Interpretieren Sie zwei Sätze des Märchens "Die kluge Else"... Spaaaß...

Katja

22.3.07 13:21, kommentieren

You're unbelievable! - Stay for a while, stay forever...

Tja, da ist das Wochenende auch schon wieder rum. Irgendwie schon seeehr deprimierend. Das einzig Positive ist, dass ich morgen keine Schule hab, sondern erst mal für ne Woche gepflegt Praktikum und dann endlich Ferien... *seufz* Die hab ich mir auch schwer verdient. Die nächste Woche wird also relativ entspannt, muss nur noch mit Tanja die Einladungen für meinen Geburtstag verteilen, weil ich die natürlich, genial wie immer, ähm, am Freitag zu Hause vergessen habe und so nicht mehr in der Schule verteilen konnte, Okay, die Einladungen sind eigentlich nur noch formell, weil die Leute, die kommen sollen, eh schon Bescheid wissen, aber trotzdem... Manchen Leuten traue ich zu, dass sie meinen Geburtstag vergessen. Außerdem verhindert Einladungen-in-den-Briefkasten-werfen diese blöde Frage wie: "Was wünscht du dir?" Bin ich Jesus, ich hab doch keine Ahnung!?

Tja, der Eintrag sollte eh nur ein kleines Lebenszeichen darstellen... ^^

Katja

1 Kommentar 25.3.07 21:20, kommentieren

And it's so hard to believin', this kinda feelin'...

So, der zweite Tag meines Praktikums ist hinter mich gebracht. Jetzt sitze ich hier, futter Naturjoghurt mit Raspelschokolade (scheiß drauf, dass ich abnehmen wollte/sollte), hör Sugarplum Fairy (extreme Gute-Laune-Musik), chatte mit meinem Lieblingsmenschen und surfe nebenbei durch's Internet. Man, das nennt man Multitasking. ^^
Na, irgendwo muss ich ja die überschüssige Energie verbrauchen, die während meinem Praktikum eingespart wird. Ist seeeeeeehr energiesparend, also sozusagen ein Umwelt-schon-Praktikum. Okay, ich gebe zu, es ist ein wenig.... ähm... schnarchig? Übermorgen bin ich dann im Controlling oder in der Personalabteilung, mal sehen, wie's da dann wird...
Heut durfte ich auch noch mit meiner Patentante telefonieren, die natürlich die unten schon erwähnte, böse Frage stellte. "Hast du denn einen Wunsch?" Mir ist immer noch nicht eingefallen. Zuerst war ich am Überlegen, ob ich mir "Kein Rabe so schwarz" von Joel Rose wünsche, aber ich glaub, ich kenn mich mit Poe nicht genug aus. Außerdem hab ich auch vergessen ins Buch zu gucken, ob mir der Schreibstil gefällt, aber mal sehen... Alternativ kann ich ja was für meine Bildung tun und mir nen Gedichtband von Ringelnatz, Shakespeare oder Coleridge wünschen. Christabel von Coleridge ist echt toll. Ich liebe Englisch aus der Romantik...
Morgen werd ich dann Marcos Geburtstagsgeschenk zusammen mit Tanja besorgen. Zumindest hoffe ich, dass ich das zusammen mit Tanja besorgen kann, die wusste nämlich nicht, wie lang sie arbeiten muss. Da bin ich doch ganz dankbar bei den geregelten Arbeitszeiten bei meinem Praktikum. Ich hab zwar noch keinen Plan, was ich in meinen Praktikumsbericht schreiben soll, aber egal.... ^^
Am Samstag ist übrigens finnischer Basar in der finnischen Seemannskirche, den Sibby und ich dann spontan mal entern werden. Mal sehen, wie weit dann da meine finanziellen Mittel reichen.... 3 kg Schokolade? ^^ Oh man, ich kann nichts dagegen tun, ich find finnische Schokolade so toll, also werd ich mich wohl mit nem Halb-Jahres-Vorrat eindecken müssen... *hust*

So, ich muss die Telefonleitung wieder zum Glühen bringen. Das war's für heute....

Katja 

 

27.3.07 20:23, kommentieren